Honig / Propolis aus Dortmund

Im Juli etwa ist es soweit. Dann steht die Honigernte an. (Anmerkung: Von drei Wirtschaftsvölkern hatte ich (2019) 70 Kg Ertrag an Honig, ich bin damit sehr zufrieden. Den Rest, den die Bienen dieses Jahr noch sammeln, dürfen sie bei mir immer behalten!) Ich hatte bisher keinen nennenswerten Eintrag an Frühtrachthonig, so dass ich nur einmal geerntet habe. Ich ernte also immer ein Sommerblütenhonig, der sich aus allen wichtigen Trachten des Frühjahres und des Sommers zusammensetzt. Optisch unterscheidet er sich von den Vorjahren nur dann, wenn ein großes Rapsfeld in der Nähe des Bienenstands gepflanzt war. Dann ist der Honig heller, weil der Rapsnektar gesammelt wurde. Durch die Fruchtfolge beim Bestellen der Felder kommt es nur alle 4-6 Jahre vor, dass der Honig mehr Raps enthält.

Der linke Honig (2018) enthält mehr Rapsanteil als der rechte, der aus einem anderen Jahr (2015) gewonnen wurde

Meinen Honig kann man kaufen. Für 6€ pro 500 gr. Glas. Bei Interesse siehe Impressum und nimm Kontakt zu mir auf. Derzeit garantiere ich bis 2030 für Qualität!

Zur Lagerung des Honigs: Honig soll dunkel, trocken und weder zu warm, noch zu kalt gelagert werden. Sollte der Honig fest geworden sein, lässt er sich durch Erwärmen wieder verflüssigen. Aber Achtung: Er soll nicht über 40 Grad erwärmt werden, weil sonst die wichtigen Inhaltsstoffe (Enzyme) zerstört werden.

Das Erwärmen des Honigs geht entweder im Wasserbad. (Honigglas in warmes Wasser stellen) oder auch mit einem alten Imkertrick vor dem Fenster, wenn man den Honig auf einen Teller stellt, diesen mit Wasser füllt und dann ein Weck-Glas darüber stülpt. Die Sonne erledigt den Rest.

Das Festwerden des Honigs ist kein schlechtes Zeichen sondern völlig natürlich. Es spricht eher für die gute Qualität des Honigs, denn er soll ja maximal 20% Wasser enthalten.

Beim Honig links ist dieser im Glas so trocken geworden, dass er sich zusammengezogen und vom Glas gelöst hat, daher der helle Fleck
Ich mache Öle (alkoholfrei) und Propolistinkturen (ca. 30% alc.) selbst.
Hierzu wird Propolis monatelang in Alkohol oder Öl aufgelöst. (12 Euro pro 20ml im Pipettenglas)
Propolis hat
antibakterielle
antivirale
fungizide
immunstimulierende
schmerzlindernde
entzündungshemmende und
wundheilende Eigenschaften

Aber Achtung: Propolis kann keine schwerwiegenden Krankheiten heilen. Es ersetzt nicht den Gang zum Arzt!